Im Ministerium der Finanzen des Landes Nordrhein-Westfalen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der

Leitung der Abteilung für Informationstechnik
(Abteilungsleitung IT)

zu besetzen.

Das Ministerium

Das Ministerium der Finanzen ist mit seinen rund 500 Bediensteten als eine oberste Landesbehörde des Landes Nordrhein-Westfalen insbesondere für die Aufstellung des Landeshaushalts und die Steuerverwaltung zuständig. Der Geschäftsbereich umfasst mit über 30.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Oberfinanzdirektion, 129 Finanzämter, weitere Landesoberbehörden sowie Aus- und Fortbildungseinrichtungen. Ferner obliegt dem Ministerium der Finanzen die Aufsicht über die Sparkassen, die Düsseldorfer Börse und den Bau- und Liegenschaftsbetrieb als einem der größten Immobilienunternehmen Europas.

Die Aufgabe

Die neu zu strukturierende Abteilung IT befasst sich mit der Konzeption, Steuerung und Umsetzung der digitalen Verwaltungsabläufe und Fachverfahren für den Geschäftsbereich, aber auch für das gesamte Land Nordrhein-Westfalen.
 
Das Aufgabenspektrum umfasst im Wesentlichen die Umsetzung aller eGovernment-Vorhaben im Geschäftsbereich entsprechend der eGovernment-Strategie des Landes Nordrhein-Westfalen und die fachliche Zusammenarbeit mit dem IT-Dienstleister IT.NRW. Des Weiteren die technische Begleitung von EPOS.NRW, die Einführung des HR-Personalverwaltungssystems my.NRW, sowie die weitere Automatisierung der Steuerverwaltung (KONSENS) und die Aufsicht über das Rechenzentrum der Finanzverwaltung Nordrhein-Westfalen.

Die Abteilung betreibt die digitale Verwaltungstransformation im Rahmen des IT Architektur­manage­ments und verantwortet die strategischen und operativen Maßnahmen, die für die Umsetzung der Verwaltungsmodernisierung erforderlich sind. Sie gestaltet die Zusammenarbeit mit den Dienststellen des Ressorts, mit anderen Ressorts des Landes Nordrhein-Westfalen, insbesondere mit dem IT-Dienstleister IT.NRW und mit anderen Bundesländern im Bereich der Steuerverwaltung (KONSENS).

Die Abteilung ist in einer Gruppenstruktur mit jeweils mehreren Fachreferaten organisiert und ihr werden rund 65 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angehören.

Ihr Profil

Die Komplexität der Aufgabe und die Intensität der Veränderungsprozesse erfordern neben der technischen Affinität stark ausgeprägte Managementfähigkeiten. Die Abteilungsleitung soll nachhaltig und systemisch wirken. Es ist ausdrücklich gewünscht, neue Impulse für die Weiterentwicklung der Automatisierung zu erhalten. Kooperationsbereitschaft und Teamorientierung sowie Belastbarkeit, Loyalität und die Fähigkeit, die Motivation und Zufriedenheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch Offenheit und Vertrauen, Einfühlungsvermögen und Transparenz von Entscheidungen zu fördern, sind unabdingbare Erfordernisse. Dienstort ist Düsseldorf.

Ihre Chance

Sie haben die Chance in einem Ministerium des bevölkerungsreichsten Bundeslandes Deutschlands die Zukunft des Ministeriums und des Landes Nordrhein-Westfalen an führender Stelle mit zu gestalten. Lernen Sie eine aktiv auftretende Behörde mit hohem qualitativem Anspruch und einer modernen Führungskultur kennen. Zudem erwarten Sie viele aufgeschlossene, hochqualifizierte, motivierte und loyale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ihre nachgeordneten Führungsebenen sind in Führungsmethoden vielseitig geübt und geschult.

Ihre Vergütung erfolgt auf hohem Niveau nach den verlässlichen Prinzipien des öffentlichen Dienstes.

Für die Ausgestaltung eines Beschäftigungsverhältnisses werden im Wesentlichen die Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) vereinbart, das Entgelt orientiert sich außertariflich nach der Bruttobesoldung für verbeamtete Kräfte der Besoldungsgruppe B 7 LBesO B NRW in Nordrhein-Westfalen.

Für die Aufgabe kommen auch bereits verbeamtete Bewerberinnen und Bewerber in Betracht. Die Leitungsfunktion wird nach § 21 Landesbeamtengesetz NRW zunächst im Beamtenverhältnis auf Probe übertragen. Die regelmäßige Probezeit beträgt zwei Jahre.

Die beworbene Stelle kann von Menschen jeglichen Geschlechts ausgefüllt werden und steht ihnen offen.

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die Finanzverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen sieht sich in besonderer Weise der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben verpflichtet. Daher sehen wir nicht nur den Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen sehr gerne entgegen, sondern wir werden sie bei gleicher Eignung und vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen bevorzugt berücksichtigen.

Die Ausschreibung richtet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund.

Den Personalgewinnungsprozess für diese Stelle begleitet das Unternehmen Odgers Berndtson, Taunustor 1, 60310 Frankfurt (Unternehmen für Executive Search, Leadership Services und Talent Management). Die Bewerberinnen und Bewerber müssen sich ausdrücklich damit einverstanden erklären, dass Ihre Bewerbungsunterlagen dem Unternehmen zur Verfügung gestellt und dort ausgewertet werden und seitens des Unternehmens eine Kontaktaufnahme erfolgen darf.

Für Rückfragen zu Ihrer Funktion und den Aufgaben steht Ihnen Herr Jörg Hansen, (Tel.: 0211-4972 2526) zur Verfügung.

Bei Fragen zum Ablauf des Bewerbungs- und Auswahlverfahrens wenden Sie sich bitte an Herrn Reinhard Derix (Tel.: 0211-4972 2268) oder Herrn Christoph Nußbaum (Tel.: 0211-4972 2549).

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Angaben zur frühestmöglichen Verfügbarkeit und dem ausdrücklichen Einverständnis, dass die Bewerbungsunterlagen an Odgers Berndtson weitergeleitet werden können und von dort eine Kontaktaufnahme erfolgen darf, senden Sie bitte unter Angabe des Aktenzeichens „P 2130 – 6a – II A 2 (AL IT 2020)“ bis zum 25.11.2020 an das Ministerium der Finanzen des Landes Nordrhein-Westfalen, Referat II A 2, Jägerhofstr. 6, 40479 Düsseldorf oder elektronisch an „Bewerbungen@fm.nrw.de“.